Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Fortbildung zur Fachwirtin für ambulante medizinische Versorgung

Die Akademie für ärztliche Fortbildung der Landesärztekammer Brandenburg bietet die Aufstiegsfortbildung zur Fachwirtin für ambulante medizinische Versorgung seit 2009 an.

Die Akademie für ärztliche Fortbildung der Landesärztekammer Brandenburg bietet die Aufstiegsfortbildung zur Fachwirtin für ambulante medizinische Versorgung seit 2009 an.

Allgemeines

Die Attraktivität der Fortbildung besteht in der spezifischen Kombination von unterschiedlichen Qualifikationen, die ansonsten einzeln von der der Medizinischen Fachangestellten (MFA) erworben werden müssten. So können der Fachwirtin im Praxisalltag zum Beispiel folgende Aufgaben und Positionen übertragen werden:

  • Nicht-ärztliche QM-Beauftragte
  • Datenschutzbeauftragte
  • Begleitung der Auszubildenden

Die Aufstiegsfortbildung hat einen Gesamtumfang von 420 Stunden und gliedert sich in einen administrativ-organisatorischen Pflichtteil von 300 Stunden und einen medizinischen Wahlteil von 120 Stunden.

Der Fortbildungskurs findet i. d. R. einmal im Monat an einem Freitag und Samstag - jeweils ganztags - in Potsdam statt.

Pflichtteil

Der Pflichtteil (300 Stunden) ist nach einem Modulsystem aufgebaut. Das bedeutet, dass die einzelnen Module auch einzeln belegbar sind.

Überblick über die Inhalte des Pflichtteils und der zeitlichen Gewichtung

Modul 1: Lern- und Arbeitsmethodik (20 Stunden)
Subjektive und objektive Bedingungen des Lernens, Kerntechniken und Lernmedien, Selbstmanagement, Präsentation

Modul 2: Patientenbetreuung und Teamführung (40 Stunden)
Kommunikation und Gesprächsführung, Wahrnehmung und Motivation, Moderation, Führung und Teamentwicklung

Modul 3: Qualitätsmanagement (40 Stunden)
Grundstrukturen, Methoden und Instrumente, Einführung-, Weiterentwicklung und Bewertung eines QM-Systems

Modul 4: Durchführung der Ausbildung (40 Stunden)
Allgemeine Grundlagen, der Jugendliche in der Ausbildung, Organisation und Durchführung der Ausbildung, Lernprozesse

Modul 5: Betriebswirtschaftliche Praxisführung (40 Stunden)
Praxisorganisation, Kostenmanagement, Praxiseinkauf, Marketing

Modul 6: Informations- und Kommunikationstechnologien (40 Stunden)
Hard- und Software, Datenschutz und Datensicherheit, Telematik

Modul 7: Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (40 Stunden)
Rechtliche Grundlagen, Medizinproduktebetreiberverordnung, Biostoffverordnung, betrieblicher Gesundheitsschutz

Modul 8: Risikopatienten und Notfallmanagement (40 Stunden)
Betreuung risikorelevanter und vulnerabler Patientengruppen, Notfallsituationen, Notfallmanagement

Der Pflichtteil wird von der Landesärztekammer Brandenburg komplett angeboten.

Wahlteil

Der Wahlteil (120 Stunden) kann nach Interesse bzw. Tätigkeitsschwerpunkt der Praxis gewählt werden.

Für den medizinischen Wahlteil hat die Bundesärztekammer Mustercurricula im Umfang von 40 - 130 Stunden für folgende Bereiche entwickelt:

  • Onkologie
  • Ambulantes Operieren
  • Gastroenterologische Endoskopie
  • Pneumologie
  • Dialyse
  • Ambulantes Operieren in der Augenheilkunde
  • Patientenbegleitung und Koordination
  • Ernährungsmedizin
  • Ambulante Versorgung älterer Menschen
  • Prävention im Kindes- und Jugendalter
  • Prävention bei Jugendlichen und Erwachsenen
  • Palliativmedizin

Die Landesärztekammer Brandenburg übernimmt nicht die Abdeckung aller Themen der Wahlteile. Die Wahlteile können bei anderen Kammern oder ggf. bei externen Trägern/Anbietern - sofern diese durch die jeweilige Kammer anerkannt sind - absolviert werden.

Prüfungen

Nach Abschluss aller acht Pflichtmodule endet der Pflichtteil mit einer schriftlichen und praktisch-mündlichen Abschlussprüfung sowie die Erstellung einer handlungsfeldübergreifenden Projektarbeit (Hausarbeit).

Die Wahlteile schließen jeweils mit einer Hausarbeit und/oder einem Kolloquium ab.

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnahmevoraussetzung ist eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Arzthelferin oder Medizinische Fachangestellte oder ein gleichwertiger Abschluss.

Darüber hinaus wird auch zugelassen, wer eine Ausbildung in einem anderen medizinischen Fachberuf mit anschließender angemessener Dauer in der Tätigkeit als Medizinische Fachangestellte/Fachangestellter nachweisen kann.
Die Gleichwertigkeit des beruflichen Abschlusses stellt die Landesärztekammer Brandenburg auf Antrag fest.

Der Nachweis der Teilnahmevoraussetzungen muss spätestens bei der Anmeldung nachgewiesen werden.

Kosten

Die Teilnehmergebühr beträgt für den Pflichtteil 10 Euro pro Stunde und wird für jede Kursveranstaltung einzeln fällig. Die Gebühr ist von der Steuer absetzbar.
Prüfungsgebühren werden zusätzlich erhoben.

Fördermöglichkeiten

Das Meister-BAföG ist eine staatliche Förderung für Aufstiegsfortbildungen. Sie unterstützt Berufstätige nach der Berufsausbildung, einen höherwertigen Berufsabschluss zu erreichen. Das Meister-BAföG kann für die Aufstiegsfortbildung "Fachwirt/in für ambulante medizinische Versorgung" beantragt werden.

Nähre Informationen unter: www.meister-bafoeg.de