Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Fortbildung zur "Nicht-ärztlichen Praxisassistentin"

Die Landesärztekammer Brandenburg bietet in Potsdam und in Cottbus die Fortbildung zur "Nicht-ärztlichen Praxisassistentin" (NÄPA) an.

Ziel der Fortbildung

Die nicht-ärztliche Praxisassistentin ist nach erfolgreichem Abschluss der Fortbildung befähigt, die ärztlich angeordneten Hilfeleistungen in der Häuslichkeit der Patienten, in Alten- oder Pflegeheimen oder in anderen beschützenden Einrichtungen in Abwesenheit des Vertragsarztes zu erbringen.

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildung ist ein Abschluss als Medizinische Fachangestellte oder Arzthelferin oder ein Abschluss nach dem Krankenpflegegesetz. Darüber hinaus müssen mindestens drei Jahre Berufstätigkeit in einer hausärztlichen oder einer fachärztlichen Praxis nachgewiesen werden.

Ort und Ablauf

Die Landesärztekammer Brandenburg bietet eine weitere Fortbildung beginnend am 11. September 2017 am Standort Potsdam an.

Die MFA absolviert einen bis zu 271-stündigen berufsbegleitenden Lehrgang, der sich nach dem Fortbildungscurriculum der Bundesärztekammer richtet. Der individuelle Fortbildungsumfang kann variieren, je nach Ausbildung und Berufserfahrung der Teilnehmerin. Die Fortbildung endet mit einer schriftlichen Lernerfolgskontrolle (Multiple Choice). Nach bestandener Lernerfolgskontrolle sowie dem Nachweis der praktischen Fortbildung stellt die Landesärztekammer ein Zertifikat aus.

Teilnehmergebühr

Die Teilnehmergebühr für die Kurse beträgt pro Stunde 10 €.

Anmeldung

Grundsätzlich erfolgt die Anmeldung über den Praxisinhaber und die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg.