Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Verleihung 2013

Ehrennadel der Landesärztekammer Brandenburg für Herrn Prof. Dr. Horst Koch

Die Ehrennadel der Landesärztekammer Brandenburg wurde durch den Präsidenten der Landesärztekammer Brandenburg, Herrn Dr. Udo Wolter, am 7. September 2013 an Herrn Prof. Dr. Horst Koch verliehen.

Verleihung Ehrennadel der Landesärztekammer Brandenburg an Herrn Prof. Dr. Horst Koch

Die vom Präsidenten, Dr. med. Udo Wolter, zu Ehren Herrn Prof. Dr. Horst Koch vorgetragene Laudatio hatte folgenden Wortlaut.

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
meine sehr verehrten Damen, meine Herren, lieber Herr Kollege Koch,

der Vorstand der Landesärztekammer Brandenburg hat auf seiner Sitzung am 1. März 2013 beschlossen, aus Anerkennung für Ihr ehrenamtliches Engagement für die Ärzteschaft in Brandenburg, Ihnen die Ehrennadel der Landesärztekammer Brandenburg zu verleihen.

Sie, Herr Kollege Koch, haben an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Humanmedizin studiert. Sie entschieden sich für die damalige Facharztausbildung Innere Medizin. Bereits damals arbeiteten Sie auf dem Gebiet Infektionskrankheiten und Tropenmedizin weiter. Nach Erlangen der "facultas docendi" habilitierten Sie sich an der Militärmedizinischen Akademie Bad Saarow zu Problemen des septisch/toxischen Schocks. Sie wurden Hochschuldozent und 1988 Professor für Innere Medizin.

Nach der Wende erlangten Sie die Schwerpunkte Angiologie und Infektiologie. Sie waren vor der Wende Leiter der Medizinischen Klinik der Militärmedizinischen Akademie Bad Saarow. Von 1990 bis 1991 Chefarzt am Bundeswehrkrankenhaus Bad Saarow. Von 1991 bis 2010 leiteten Sie als Chefarzt die Innere Abteilung des Krankenhauses Beeskow.
Sie sind seit 2011 Mitglied der Akademie für Infektionskrankheiten Köln und seitdem auch im ambulanten Zentrum für Herz- und Gefäßmedizin Ostbrandenburg tätig.

Bereits seit 1987 waren Sie Mitglied in der Zentralen Prüfungskommission Innere Medizin der DDR. Diese Erfahrung konnten Sie weiter in der Landesärztekammer nutzen. Seit 1991 waren Sie Mitglied und seit 1995 Vorsitzender der Prüfungskommission Innere Medizin, Angiologie und Infektiologie.
Im Brandenburgischen Ärzteblatt April 2013 haben wir Ihre Leistungen auf diesem Gebiet bereits gewürdigt. "Prof. Dr. Horst Koch hält den Prüfungsrekord an der LÄKB".
Sie haben in dieser Zeit 1023 Prüfungen durchgeführt, über 750 davon in der Inneren Medizin, etwa 200 in der Angiologie, 22 in der Infektiologie und 4 in der Tropenmedizin.
In dem erwähnten Beitrag im Brandenburgischen Ärzteblatt geben Sie den angehenden Fachärzten folgendes mit auf den Weg: "Zu ausführliche Antworten gingen schnell nach hinten los. "Reden Sie sich nicht um Kopf und Kragen. Wenn man zu viel anbietet, wird auch viel nachgefragt." Man sollte die Seite 9 in dem Ärzteblatt 4-2013 für alle Prüfungskandidaten zur Pflichtlektüre machen. Da steht viel Weises aus langjähriger Erfahrung drin.

Lieber Kollege Koch, die Landesärztekammer Brandenburg ist Ihnen aufrichtig zu Dank für Ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Ärzteschaft in Brandenburg verpflichtet.

Cottbus, den 7. September 2013
Vorstand der Landesärztekammer Brandenburg
Der Präsident