Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Auszeichnung

Zur Verleihung der Ehrennadel der Landesärztekammer Brandenburg an Frau Dipl.-Med. Gisela Polzin

Die Ehrennadel der Landesärztekammer Brandenburg wurde durch den Präsidenten der Landesärztekammer Brandenburg, Herrn Dr. Udo Wolter, am 26. November 2016 an Frau Dipl.-Med. Gisela Polzin verliehen.

Verleihung Ehrennadel der Landesärztekammer Brandenburg an Frau Dipl.-Med. Gisela Polzin

Die vom Präsidenten, Dr. med. Udo Wolter, zu Ehren Frau Dipl.-Med. Gisela Polzin vorgetragene Laudatio hatte folgenden Wortlaut.

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
meine sehr verehrten Damen, meine Herren,
liebe Frau Kollegin Polzin!

Aus Anerkennung für Ihr ehrenamtliches Engagement für die Ärzteschaft in Brandenburg hat der Vorstand der Landesärztekammer Brandenburg auf seiner Sitzung am 19. August 2016 beschlossen, Ihnen die Ehrennadel der Landesärztekammer Brandenburg zu verleihen.

Sie, liebe Kollegin Polzin, haben nach dem Abitur ein Vorpraktikum am damaligen Bezirkskrankenhaus Potsdam absolviert. Humanmedizin studierten Sie hälftig in Berlin und in Jena. Nach dem Medizinstudium 1972 kamen Sie gleich nach Neuruppin. In dieser schönen Stadt sind Sie auch heute noch tätig.

Sie begannen die Facharztausbildung für Allgemeinmedizin, die Sie 1977 erfolgreich beendeten. Sie wurden Mitglied der Gesellschaft für Allgemeinmedizin, in der Sie sich aktiv betätigten.

Sie waren vor der Wende auch zwei Jahre als Betriebsärztin am Bezirkskrankenhaus Neuruppin und in einer Außenstelle der Poliklinik tätig.
Zur Wende wurden Sie Mitglied im Neuen Forum, ab 1990 wurden Sie für eine Legislaturperiode als Stadtverordnete in Neuruppin gewählt.
Bereits 1991 wurden Sie Mitglied der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg. Dieser gehören Sie auch heute noch an.

Von 1995 – 2001 sind Sie auch Mitglied des Vorstandes der KVBB gewesen. Sie übernahmen hier die Funktion des Haushaltausschusses und sind seit Jahren die Vorsitzende.

2004 wurden Sie als Delegierte in die Kammerversammlung der Landesärztekammer Brandenburg gewählt. Sie sind hier bis 2008 im Haushaltsausschuss tätig gewesen.

Heute arbeiten Sie als Hausärztin, seit August 2014 in einer Berufsausübungsgemeinschaft mit Ihrer Tochter, Dr. Astrid Polzin, in Neuruppin.

Die Landesärztekammer Brandenburg ist Ihnen aufrichtig zu Dank für Ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Ärzteschaft in Brandenburg verpflichtet.

Potsdam, den 26. November 2016
Vorstand der Landesärztekammer Brandenburg,
Der Präsident