Themen des aktuellen Hefts

  • UNSER THEMA: Deutscher Ärztetag in Mainz
  • Informationen zu notfallmedizinischen Fortbildungspunkten
  • EuGH: Anspruch auf erste kostenlose Kopie der Patientenakte
Jetzt lesen

Die jüngsten Vorschläge des Sachverständigenrates für Gesundheit und Pflege, die ärztliche Weiterbildung zu quotieren, werden von der Landesärztekammer Brandenburg (LÄKB) abgelehnt. Derartige Pläne passten nicht zu einer freiheitlichen pluralistischen Gesellschaft, erklärte LÄKB-Präsident Dipl.-Med. Frank-Ullrich Schulz und unterstützte damit ein ähnlich lautendes Statement des Bundesärztekammer-Präsidenten, Dr. med. Klaus Reinhardt, dass dieser bei einer Pressekonferenz der BÄK im Vorfeld des 128. Deutschen Ärztetages geäußert hatte.

Jetzt lesen

Der Präsident und der Vorstand der Landesärztekammer Brandenburg begrüßen die Entscheidung des Wissenschaftsrats, sich nach intensiver Prüfung für die geplante Medizin-Universität in Cottbus auszusprechen.

Jetzt lesen

Veranstaltung der Landesärztekammer Brandenburg in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Weiterbildung in der Allgemeinmedizin

Die Informationsveranstaltung richtet sich an ausländische Ärztinnen und Ärzte, die bereits ihre Anerkennung (Approbation) in Brandenburg erhalten haben oder in Kürze die Kenntnisprüfung ablegen werden.

Jetzt lesen

Der Beruf der Medizinischen Fachangestellten (MFA) genießt bei jungen Menschen in Brandenburg weiterhin eine stetig wachsende Beliebtheit. Dies teilt jetzt die Landesärztekammer Brandenburg (LÄKB) mit. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte sich die Zahl der in Ausbildung befindlichen MFA weiter auf derzeit 532. Hinzu kommen 21 betriebliche Einzelumschüler.

Jetzt lesen

Möchten Sie die grundsätzliche Funktionalität von eLogbuch aus Sicht der Weiterzubildenden und Weiterbildungsbefugten kennenlernen?

Die Bundesärztekammer lädt Sie zu einer Online-Präsentation ein.

Jetzt lesen

Am 13. April 2024 findet der Existenzgründertag der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg im "Haus der Brandenburgischen Ärzteschaft" in Potsdam statt.

Jetzt lesen

Die Kammerversammlung der Landesärztekammer Brandenburg hat am Samstag, 16. März 2024, durch ihre Mitglieder einer Anpassung der Regelung zur Fernbehandlung an die Muster-Berufsordnung der Bundesärztekammer zugestimmt.

Jetzt lesen

Kammerversammlung fordert zu ressortübergreifendem Handeln auf

In einer Resolution fordern die Mitglieder der Kammerversammlung der Landesärztekammer Brandenburg (LÄKB) das Bundesgesundheitsministerium nachdrücklich auf, auf Bundesebene zeitnah einen ressortübergreifenden Dialog mit allen relevanten Akteuren und Beteiligten aus Produktion, Forschung, Wissenschaft und Distribution sowie der Länder aufzunehmen, um sowohl die aktuellen Fragen als auch die langfristige Sicherung und den Ausbau des Arzneimittelstandorts Deutschland gemeinsam zu erörtern.

Jetzt lesen

In einer Resolution fordert die Kammerversammlung der Landesärztekammer Brandenburg (LÄKB) die Bundespolitik zur Stärkung der ambulanten und stationären Versorgung auf.

Jetzt lesen

Demokratie und Pluralismus als Fundament für ein menschliches Gesundheitswesen

Jetzt lesen

Sollten Sie zu dem Beitrag Ergebnisse der Umfrage unter ÄiW (Survey 2023) wollen, klicken Sie bitte »hier«.

Die Landesärztekammer Brandenburg (LÄKB) hat sich vehement gegen die Gründung einer Bundes-Ethik-Kommission ausgesprochen.

Jetzt lesen

Statement der ostdeutschen Landes-Ärztekammern

Die Ärztekammern der Länder Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen begrüßen die Initiative des Ministerpräsidenten (MP) Reiner Haseloff (CDU, Sachsen-Anhalt), die Vergabe von Medizin-Studienplätzen neu zu strukturieren.

Jetzt lesen

Entsprechend der gesetzlichen Vorgaben nach § 21 Abs. 4 Heilberufsgesetz Brandenburg und der Verhältnismäßigkeitsrichtlinie der EU finden Sie hier die Bekanntgabe des Antrags zur Änderung der Berufsordnung der LÄKB. Für Ärztinnen und Ärzte sowie sonstige Interessenträger besteht die Möglichkeit Hinweise und Anmerkungen an die LÄKB zu richten.

Jetzt lesen

Die Einigung der Bundesländer und des Bundes im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat zum Krankenhaustransparenzgesetz am 21. Februar lässt einige Kritikpunkte offen. Dies betonte Dipl.-Med. Frank-Ullrich Schulz in Potsdam.

Jetzt lesen

Pressekontakt

Büro für Öffentlichkeitsarbeit
0331 505605-525

Anfragen an den Vorstand

Simone Groß